Kurzurlaub im Allgäu

9. Januar 2013 || 2.561 Aufrufe
Von
© Tilo Grellmann - Fotolia.com

© Tilo Grellmann – Fotolia.com

Wenn sich die Aktenstapel im Büro in eine schwindelerregende Höhe schrauben, und man das Gefühl hat, nur noch von Deadline zu Deadline zu hetzten, ist die richtige Zeit für einen schönen Kurzurlaub, um über ein Wochenende und vielleicht noch ein paar zusätzliche Tage einmal aus der Tretmühle Arbeit zu entkommen und die Akkus wieder voll aufzuladen.

Kleine Auswahl der Aktivitäten im Allgäu
Dem Stress entschweben im wahrsten Sinne des Wortes kann man im Allgäu bei einer der zahlreichen Bergbahnen, die einen ohne Anstrengung auf Höhen von 2000m und mehr bringen, wo man allen Stress und Ärger aus dem Job komplett hinter sich lassen kann. Doch auch wer mehr auf aktive Freizeitgestaltung setzt, ist mit einem Kurzurlaub im Allgäu richtig beraten: Zum einen bieten sich dem Wandersfreund eine schier unendliche Anzahl an Wanderungen der verschiedensten Schwierigkeitsgrade. Von einer gemütlichen Talwanderung über eine Schmankerl-Wanderung von Hütte zu Hütte bis hin zu hochalpinen Gipfelwanderungen: All dies haben die bayerischen Alpen zu bieten. Wer auf der Suche nach dem Kick ist, kann sich an einer der zahlreichen Kletterrouten versuchen, sich beim Rafting waghalsig mit dem Kayak in die Fluten der bayerischen Gebirgsbäche stürzen oder bei einem Paragliding-Flug ganz neue Perspektive entdecken.

Als Ausgleich zu all diesen nervenaufreibenden Aktivitäten bietet es sich an, die Vielfalt der regionalen Küche und die Gastfreundschaft der Einheimischen näher kennen zu lernen. Was gibt es besseres als bei Original-Allgäuer Kässpatzen und einem regional gebrauten Weißbier von einer Almhütte aus dem hektischen Leben im Tal zuzusehen.

Aber auch kulturell wird dem Kurzurlauber im Allgäu einiges geboten. So lockt eine Vielzahl an Museen zu den unterschiedlichsten Themen wie der Kultur des Allgäus oder auch sehr kuriosen Themen: So befindet sich in Lindenberg im Westallgäu das lange Zeit weltweit einmalige Hutmuseum. Zu einem kleinen Stadtbummel und oder Shoppingtour laden die Innenstädte von Kempten und Memmingen ein, die sich auch in Zeiten der Globalisierung einen ganz besonderen Charme bewahrt haben.

Bei einem Kurzurlaub im Allgäu darf selbstverständlich ein Besuch des Schlosses Neuschwanstein, das sich Ludwig der II. bei Füssen bauen ließ, nicht fehlen, was sogar die Heerschaaren asiatischer Touristen, die dieses Baudenkmal als typical german castle betrachten, wissen. Genau aus diesem Grund ist es ratsam, Schloss Neuschwanstsein zuerst aus etwas Entfernung zu betrachten, damit der Größenwahn Ludwigs des II. Auch richtig wirken kann…

Unterkunft
Natürlich gibt es in einer Urlaubsregion von der Größe des Allgäus eine schier unüberschaubare Auswahl an Unterkünften, weshalb Portale wie ihrbettimallgaeu.de bei der Auswahl helfen können. Wo genau man übernachten möchte, ist natürlich von der eigenen Urlaubsplanung abhängig, so bieten zum Beispiel Ferienwohnungen in Bad Hindelang einen idealen Ausgangspunkt für Gäste, die die Allgäuer Bergwelt erwandern möchten. Kurzurlauber, die auch im Urlaub auf etwas städtisches Flair nicht verzichten möchten, sind wohl in Memmingen oder Kempten besser bedient.

Fazit
Alles in Allem ist das Allgäu also ein ideales Ziel um mal dem Alltag zu entfliehen, auch wenn es nur für ein Wochenende oder einige Tage ist…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Kurzurlaub im Allgäu, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



*

Empfehlungen